Vor hundert Jahren konnte noch niemand an einen offenen Badeanzug denken und noch weniger an einen aufrichtigen Bikini – Keuschheit und Bescheidenheit beherrschten die Strandmode. Aber heute können wir uns nicht mehr vorstellen, wie unsere Ururgroßmütter in geschlossenen Kleidern baden könnten.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zu verfolgen, wie sich die Strandmode in den letzten hundert Jahren verändert hat – Sie werden überrascht sein!

Die „tosenden 20er Jahre“ brachten nicht nur freidenkende und emanzipierte Noten in die Reihen der Fashionistas, sondern auch offenere Badeanzüge (auch getrennte, für die sich jedoch nur wenige der Mädchen entschieden).

In den 30er Jahren hat sich das Erscheinungsbild von Badeanzügen im Vergleich zum letzten Jahrzehnt nicht allzu sehr verändert, aber die Modelle werden heller, Drucke sind in Mode.

Aber Badeanzüge aus den 40er Jahren können heute dank des offenen Oberteils und der hoch taillierten Badehose sicher getragen werden, besonders wenn man den Retro-Trend berücksichtigt.

In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wird die Strandmode immer interessanter und vielfältiger, was natürlich auch den begeisterten Modefans gefällt 🙂 Die Popularisierung des Bikinis beginnt.

 

Und schon in den 60er Jahren erobern Bikinis im wahrsten Sinne des Wortes die Welt – die Veränderungen in der Strandmode sind wirklich dramatisch!

In den 70er Jahren nimmt die Anzahl der kombinierten und separaten Badeanzüge stetig zu. Achten Sie übrigens auf den Badeanzug mit Ausschnitten an den Seiten auf dem ersten Foto – dieses Modell ist diesen Sommer sehr relevant!

In den 80er Jahren kam es zu neuen spürbaren Veränderungen in der Schwimmmode – die offensten Models kommen in Mode.

In den 90er Jahren setzt sich der im letzten Jahrzehnt gesetzte Trend fort und konsolidiert sich. Und natürlich können wir den Hauptbadeanzug jener Jahre nicht ohne Übertreibung vergessen. Und Sie haben wahrscheinlich schon vermutet, dass Pamela Anderson in der berühmten Szene von „Malibu’s Rescuers“ an ihm entlang des Strandes gerannt ist.

In der „Null“ herrschen wieder Sexualität und Mini-Bikinis. Ein weiterer Kult-Badeanzug (die Heldin von Halle Berry im Film „Die, aber nicht jetzt“) wird zu einem echten Objekt der Begierde unter Modefans.

Doch die heutige Strandmode schien den Badeanzügen der letzten Jahre einen Strich durch die Rechnung zu tragen – nicht nur sexy Models, sondern auch ganz keusche gehören zu den heißen Sommertrends.