Eine Maniküre mit Blumen auf den Nägeln ist zu jeder Jahreszeit beliebt, aber im Frühling und Sommer ist sie praktisch unübertroffen! Zart und effektiv, lässig und festlich, verkörpert eine Maniküre mit einem Bild von Blumen Weiblichkeit und Schönheit, gibt Freude und Erhebung.

Einer der neuesten Trends in der Blumenmaniküre sind die Zeichnungen von Wildblumen auf Nägeln. Neil-Stylisten empfehlen eine Pastellfarbpalette (der Trend geht zu Pink-, Flieder- und Grüntönen) und immer aktuellen Rotlack.

 

 

Eine schöne Maniküre mit Blumen wird sich herausstellen, wenn die Farben harmonisch kombiniert werden – wie in der Natur. Was die Technologie betrifft, die beliebteste handgemalte – in diesem Fall ist jede Blume ein Unikat. Besonders spektakulär aussehende Blumen, die mit der Ein-Strich-Technik hergestellt wurden, wenn ein Strich sofort mit zwei Farbtönen ausgeführt wird.

 

Trend in dieser Saison und Maniküre mit Rosen. Die Königin der Blumen sieht auf ihren Nägeln wunderschön aus! Besonders in Rottönen und in Kombination mit einem einfachen Design.

 

Auch Frühlingstulpen sind nach den Fotos auf Instagram sehr beliebt. Darüber hinaus wird eine Maniküre mit Tulpen nicht nur zum Zeitpunkt ihrer Blüte beliebt sein – dieser Trend wird mindestens bis zum Herbst anhalten.

 

 

Beliebt ist auch die Maniküre mit Blumen und Strasssteinen, Glitzer und Folie. Das brillante Design betont die Schönheit der Blumen und verleiht der Maniküre einen festlichen Klang.

 

 

Blumenmaniküre sieht auf jeder Länge und Form von Nägeln gut aus. Bei kurzen Nägeln ist es jedoch besser, kleine oder mittlere Blüten sowie eine Maniküre mit Zweigen und Knospen zu wählen (große Blüten können den Nagel optisch kürzer machen). Das Tandem aus Blumenmustern und französischer oder nackter Maniküre wird ebenfalls erfolgreich sein.

 

Auf langen Nägeln sehen sowohl große Elemente als auch glänzendes Dekor harmonisch und schön aus. Die große Fläche der Nagelplatte ermöglicht es dem Meister, die bizarrsten Fantasien und Designs zu verwirklichen und echte „Gemälde“ und Blumenkompositionen auf den Nägeln zu schaffen, nicht schlechter als professionelle Floristen.